Preisskat 1955
Preisskat 1955.jpg
Preisskat 1955
Preisskat 1955_B.jpg
Preisskat 1955
Preisskat 1955_C.jpg

Skatfreunde Valdivia

 

Die "Skatfreunde Valdivia" sind zusammen mit den in den übrigen Schwerpunkten der deutschen Einwanderung bestehenden Skatvereinen der Gradmesser für die Beliebtheit, die dieses volkstümliche deutsche Kartenspiel unter den Nachkommen der Einwanderer nach Ablauf von etwa fünf Generationen heute noch geniesst.

Dem Schreiber dieser Zeilen war es vergönnt, die letzten 65 Jahre dieser Entwicklung in Valdivia mitzuerleben. Ich war bei Ausbruch des 2. Weltkrieges im Büro meiner Hamburger Arbeitgeber in Caracas tätig und erhielt Anfang 1940 von diesen den Auftrag, ebenso wie etwa zehn Kollegen aus anderen unter USA - Einfluss stehenden karibischen Staaten, in das deutschfreundlichere Chile überzusiedeln, um das Ende des vermeintlich kurzen Krieges abzuwarten.

Hier wurde Valdivia mein Bestimmungsort, wo ich von zahlreichen deutschstämmigen Familien sehr freundlich aufgenommen wurde. Hierbei kam mir zustatten, daß ich begeisterter Skatspieler war. Es stellte sich heraus, dass in fast allen Häusern Skat gespielt wurde, sei es im familiären Kreise oder mit Freunden, mit denen man sich verabredete, und ein neu hinzukommender Skatspieler war überall willkommen. Das gesellige Leben der Valdivia - Deutschen in meinen ersten Jahren war lebhaft und fröhlich. Feste wurden in Privathäusern gefeiert und fanden bei besonderen. Anlässen in größerem Kreis in den Räumen des Deutschen Vereins statt.

Die Assimilation der Einwanderer in den chilenischen Volkskörper ging nur langsam voran, un 1940, also nach 90 Jahren, war es mehrheitlich noch üblich, dass die Volksdeutschen unter sich und nicht in chilenische Familien hineinheirateten und so ist es auch verständlich, daß überkommenes Brauchtum in den Familien so lange Zeit erhalten blieb, unter anderem das Skatspiel.

In den seither vergangenen sechs Jahrzehnten hat sich die Lage gewandelt. Im geselligen Tagesablauf der Familien hat auch in Chile das weltweit als Freizeitunterhalter dominierende Fernsehen seine Herrschaft angetreten. Zu den Leidtragenden gehörte u.a. das Skatspiel, welches einen Teil seines früheren Stellenwerts verlor.

Wenn nun auch das Skatspielen in den Privathäusern zurückging, so starb es doch keineswegs aus. Bis zum grossen Erdbeben 1960 versammelten sich seine Anhänger jeden Sonnabend Nachmittag im Club de La Unión, welchen Namen der Deutsche Verein 1944 aus politischen Gründen, d.h. um einer Enteignung vorzubeugen, angenommen hatte. 20 bis 30 Mann spielten dann, häufig bis in die frühen Morgenstunden. Die Créme der Valdivianer Skatler (Hermann Ohde, Victor Anwandter, Hans Vogt und Hellmuth Göhring) bildete den "Löwentisch", während wir jüngeren Neulinge (Victor Vogt, Carlos Ellwanger, Chico Höfler und Ingwert Jürgens) als "equipo juvenil" bezeichnet wurden. Als einzig überlebender letzterer Gruppe, habe ich kürzlich, 93 jährig, wegen altersbedingter Unzulänglichkeit (Augen und Gehör) das Skatspielen aufgegeben.

Besonders beliebt waren die alle paar Monate ausgetragenen Preisskatwettbewerbe mit etwa 60 Teilnehmern, auch aus der weiteren Umgebung unserer Stadt.

Das vorerwähnte Erdbeben hatte das Gebäude des Club de la Unión schwer beschädigt, welches für lange Jahre als Treffpunkt ausfiel. Ein harter Kern der Spielergruppe hielt die Zusammengehörigkeit jedoch stets aufrecht und traf sich in Ausweichquartieren, Privathäusern und vor allem im Golfclub.

In den Grosstädten Santiago und Valparaiso mit ihren zahlreichen Deutschen gab es schon seit längerem geregelten Spielbetrieb. Auch in einigen Schwerpunkten der Einwanderung ab 1850, wie Temuco und Osorno, wurden Skatvereine gegründet, und im April 1988 erreichte uns eine Einladung aus Osorno zur Teilnahme am Turnier um die 1. Chilenische Skatmeisterschaft am 21./22.05.88. Valdivia folgte der Einladung mit acht Spielern, von denen vier die ersten vier Plätze belegten (Ingwert Jürgens, Dietrich Gestung, Heinz Höfler, Juan Petersen) und auch die Mannschaftsmeisterschaft ging nach Valdivia (Jürgens/Höfler).

Insgesamt ein eindrucksvolles Ergebnis, welches in der seither alljährlich in abwechselnden Ortschaften ausgerichteten chilenischen Meisterschaft weder von uns noch von einem anderen Verein wiederholt oder gar übertroffen werden konnte.

Ingwert Jürgens, 15.09.04.

CAMPEONATO LOCAL (POR AHORA SUSPENDIDO)
Segundo jueves de cada mes - 19:30 horas
Gonzalez Bustamante - 1841  - Valdivia
Contacto: Juan Petersen +56 9 9886 5186 
manager@skatvaldivia.cl